Cultural Places

Cultural Places ist der Digitalisierungspartner in den Bereichen Reisen, Kunst- und Kultur. Ende 2014 in Wien gegründet, beschäftigt sich Cultural Places mit kreativen Content-Projekten, innovativer Technologie sowie zielgenauer Vermarktung von kulturellen Inhalten. Das große Thema ist „Audio“. Die multilingualen Audio- und Mediaguides, ermöglichen es den Kunden, sich digital und innovativ auf der Plattform www.culturalplaces.com zu präsentieren. Cultural Places vereint für die Kulturlandschaft wesentliche Themen in einer Plattform.

Mediaguides, digitales Ticketing sowie online Marketing. Ziel ist es, jeder Stadt, jeder Kulturinstitution, jedem Künstler und jeder Künstlerin die Möglichkeit zu geben, spannende, kulturelle Inhalte direkt auf die Smartphones und PCs der potenziellen KundInnen, BesucherInnen und Fans zu bringen. Cultural Places tritt mit den Nutzern während des gesamten Reisezyklus in Kontakt. Vor der Reise, während des Aufenthalts und nach der Reise. Cultural Places veröffentlicht Inhalte nicht nur auf der eigenen Plattform www.culturalplaces.com, sondern übt ein Zusammenspiel aus Plattform, App, Social Media, Blog und klassischer PR. Auf Grund der zunehmenden Relevant der Digitalisierung im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie, ermöglicht Cultural Places seinen Kunden, Inhalte für „Zu Hause“ anzubieten. Somit bleiben Kulturinstitutionen u.ä. auch während Reisebeschränkungen in Kontakt mit ihren Interessenten und haben die Möglichkeit, neue Revenue Streams zu erschließen. Cultural Places präsentiert neben Text, Audio, Video und Bildern auch 360 Grad Fotographie, Virtual Reality sowie ein eigenes Cultural Timelapse Feature. Letzteres gibt dem Nutzer die Möglichkeit, einen Ort in verschiedenen Zeiten zu betrachten.

Seit 2020 herrscht ein starker Fokus auf Städte im kulturellen Kontext. Nutzerinnen und Nutzer finden spannende Inhalte kulturellen und kulturverwandten Themen auf der Plattform. Beispielsweise bietet Cultural Places digitale Kulinarik und Musik Touren in jeder bespielten Stadt an. Derzeit gibt es Inhalte in Wien, Graz, Linz, Athen, Zagreb, Istanbul, Belgrad, Novi Sad, Hong Kong, Jakarta und Yogyakarta. Weitere Städte sind für die kommenden Monate geplant, wie etwas Berlin, Rom oder Barcelona. Durch diverse Integrationen und Partner, kann Cultural Places auch dabei helfen, Inhalte in Asien zu bewerben. Die Netzwerke erstrecken sich von Indonesien über China bis Hong Kong. Städte und Kulturinstitutionen sowie Künstlerinnen und Künstler können von der Konzeption, über die Erstellung bis hin zur Produktion und Bewerbung, alles über Cultural Places abbilden. Die Plattform wird zurzeit in sieben Sprachen angeboten, inkl. Mandarin. Weitere Sprachen folgen je nach Projekten und Partnern. Durch den Städtefokus ermöglich Cultural Places seinen Kunden, bestehendes zu integrieren und neue Synergien zu nutzen. So ist es zum Beispiel möglich, digitale Touren mit Gastronomie-Gutscheinen oder Eintrittstickets zu verbinden.

Auch für Unternehmen und Sponsoring Partner bietet Cultural Places attraktive Reichweiten an. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Qualität des Tourismus zu erhöhen und den Grad der Information auf ein neues Level der Professionalität zu heben. Zusätzlich will man lokale Betriebe und Kooperationspartner aller Art in das Konzept einbinden, um für alle einen Mehrwert zu stiften. Cultural Places ist sowohl seitens der FFG als auch der EU gefördert.

Warum ist Cultural Places Mitglied im Verein?

Warum ist das Unternehmen Mitglied im Verein?

„Wir wollen international eines der österreichischen Vorzeigeprojekte werden und einen der wesentlichen Schätze Österreichs international präsentieren – Kunst und Kultur. Österreich verbindet Welten schafft ein großartiges Netzwerk und dient als Qualitätssiegel für unseren internationalen Auftritt.“
Mag. Patrick Tomelitsch

Was ist das Besondere an Cultural Places?

Was ist das Besondere an Ihrem Unternehmen?

„Wir glauben als Unternehmen nach wie vor sehr stark an den Standort Österreich. Wir denken, Kunst- und Kultur in Verbindung mit der immer wichtiger werdenden Digitalisierung, gibt Cultural Places das Potenzial, ein internationaler Player zu werden.“
Mag. Patrick Tomelitsch

Eckdaten

  • Branche: Technologie & Telekom
  • Vorstand / CEO / GF:

    Mag. Patrick Tomelitsch, CEO

  • Marketing- / Kommunikationsleitung: Mag. Marion Waygand, Senior Marketing Manager
  • Telefon: +43-664-1965067
  • Gründungsjahr: 2014
  • Anzahl MitarbeiterInnen: 30
  • MitarbeiterInnen AT: 10
  • Standorte international:

    Vier Standorte international: Jakarta, Hong Kong, Banja Luka, Zagreb

Kontakt